• Argentinisches Tageblatt

Weltnachrichten

SYRIEN

Assad vor vierter Amtszeit

Damaskus - Mit seinem erwarteten Sieg bei der Präsidentenwahl in Syrien steuert Machthaber Baschar al-Assad auf eine vierte Amtszeit zu. Die Wähler in dem Bürgerkriegsland waren am Mittwoch aufgerufen, über den Staatschef abzustimmen. Gerechnet wird mit einer klaren Mehrheit für den autoritär herrschenden Assad, der seit dem Jahr 2000 regiert. Die beiden Mitbewerber des 55-Jährigen galten als Zählkandidaten. Die Opposition nannte die Abstimmung eine „Farce“. Auch die im Nordosten Syriens regierenden Kurden lehnten sie ab. In Syrien herrscht seit mehr als zehn Jahren ein Bürgerkrieg, in dessen Zuge rund zwölf Millionen Menschen vertrieben wurden.


G20

Mehr Kooperation

Rom - Besser für künftige Gesundheitskrisen gewappnet sein: Die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) haben sich bei einem digitalen „Welt-Gesundheitsgipfel“ auf Grundsätze für eine stärkere Zusammenarbeit in Krisen wie der Corona-Pandemie geeinigt. Man habe die Lektion in dieser Krise gelernt, sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Exportstopps und blockierte Lieferketten wie in dieser Pandemie solle es nicht mehr geben. Impfstoffhersteller sicherten ärmeren Ländern außerdem die Lieferung von mehr als einer Milliarde Corona-Impfdosen bis zum Jahresende zu. Die EU will den Bau von Produktionsstätten für Impfstoffe in Afrika in großem Stil vorantreiben.


USA / RUSSLAND

Gipfeltreffen

Washington/Moskau - Vor dem Hintergrund massiver Spannungen kommt US-Präsident Joe Biden am 16. Juni erstmals seit seinem Amtsantritt zu einem Spitzentreffen mit Kremlchef Wladimir Putin zusammen. Das Weiße Haus und der Kreml kündigten am Dienstag an, der von Biden vorgeschlagene Gipfel werde in Genf stattfinden. Putin hatte lange offengelassen, ob er Bidens Gipfel-Einladung annimmt. Das Weiße Haus teilte nun mit, Ziel sei es, „Vorhersehbarkeit und Stabilität“ in den bilateralen Beziehungen wiederherzustellen. Biden und Putin würden „die gesamte Palette“ drängender Fragen besprechen.


NAHOST

Wiederaufbauhilfe

Jerusalem - Nach der Waffenruhe im Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern haben die USA Hilfe beim Wiederaufbau des Gazastreifens zugesichert. Die Vereinigten Staaten würden einen „erheblichen Beitrag“ leisten und sich auch international um Unterstützung bemühen, sagte US-Außenminister Antony Blinken am Dienstag nach einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in Jerusalem. Die Biden-Regierung werde den Kongress um zusätzliche Hilfe in Höhe von 75 Millionen US-Dollar für die Palästinenser bitten, sagte Blinken.

VIETNAM

Parlamentswahl

Hanoi - Mitten in seiner bislang schwersten Corona-Welle hat der kommunistische Einparteienstaat Vietnam am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Rund 69 Millionen Menschen waren unter strengen Auflagen zu den Urnen gerufen worden. Für die 500 Sitze in der Nationalversammlung gingen insgesamt 868 Kandidaten ins Rennen. Überraschungen sind bei der Abstimmung nicht zu erwarten, da die Kommunistische Partei KPV laut Verfassung die einzige erlaubte Partei ist und ihr mehr als 90 Prozent der Kandidaten angehören. Das Ergebnis soll bis zum 12. Juni bekannt gegeben werden.


SIMBABWE

Mugabes Leiche

Harare - Ein traditionelles Gericht hat am Montag die Exhumierung der Leiche von Simbabwes ehemaligen Präsidenten Robert Mugabe angeordnet. Der 2019 verstorbene Langzeitherrscher, der in seinem Heimatdorf Kutama beigesetzt worden war, solle auf dem sogenannten Heldenacker nahe der Hauptstadt Harare wieder bestattet werden, sagte Chief Stanley Mhondoro, der dem Gericht vorsitzt. Die Leiche Mugabes solle demanch noch vor dem 1. Juli verlegt werden.


MALTA

Herdenimmunität

Valletta - Malta hat nach Angaben seines Gesundheitsministers als erstes EU-Land 70 Prozent seiner erwachsenen Bevölkerung mit wenigstens einer Dose gegen Covid-19 geimpft. „Wir haben heute die Herden-

immunität erreicht“, sagte Minister Chris Fearne am Montag bei einer Pressekonferenz. In dem Land mit etwa 500.000 Einwohnern wurden laut Daten des Gesundheitsministeriums Stand Sonntag bislang mehr als 475.000 Impfstoffdosen verabreicht. Fearne zufolge sind von den Menschen über 16 Jahren knapp 42 Prozent durchgeimpft.


SAMOA

Politische Krise

Apia - Auf Samoa hat die neu gewählte Premierministerin ihre eigene Vereidigungszeremonie abgehalten, nachdem sie von der bisherigen Regierung aus dem Parlament ausgeschlossen worden war. Grund: Der langjährige Regierungschef Tuilaepa Sailele Malielegaoi, der seit 23 Jahren in dem Inselstaat im Südpazifik an der Macht ist, erkennt das Ergebnis der Wahl vom 9. April nicht an - und will partout nicht weichen. (dpa/mc)


1 vista