© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Argentinisches Tageblatt

Steuereinnahmen im Juni: +52,1%


Die gesamten Steuereinnahmen des Bundesstaates, einschließlich Zöllen, Sozialabgaben und Gebühren, betrugen im Juni 2019 $ 454,44 Mrd., 52,1% über dem gleichen Vorjahresmonat und 2,3% über Mai 2019. Nicht eingeschlossen sind der Tabakfonds, die Stromfonds, die Steuer auf Luftfahrtpassagen und die Einnahmen der Pensionskassen der Streitkräfte. Im ersten Halbjahr 2019 lagen die Einnahmen mit $ 2,28 Bio. um 46,4% über dem Vorjahr.

Die Entwicklung war im Juni bei den einzelnen Steuern wie folgt:

  • Gewinnsteuer: $ 136,85 Mrd., +51,5%

  • Mehrwertsteuer: $ 127,41 Mrd., +38,3%. Die direkt vom Steueramt eingenommene Steuer stieg um 43,4%, während die vom Zollamt einbehaltene nur um 31,1% zunahm und die Rückgaben der MwSt. an Exporteure um 150% stiegen.

  • Interne Steuern: $ 6,81 Mrd., +20,3%. Hier hat sich die Reform der Zigarettensteuer ausgewirkt, die gesamthaft die Steuerbelastung verringert.

  • Exportzölle: $ 28,22 Mrd., +163,1%. Hier hat sich der allgemeine Exportzoll ausgewirkt, der erst ab Juli 2018 gilt.

  • Importzölle: $ 13,08 Mrd., +55,5%. Die Zunahme fällt angesichts des Importrückganges auf.

  • Brennstoffsteuern: $ 11,86 Mrd., +23,4%. Hier hat sich die Einfrierung der Steuer ausgewirkt.

  • Persönliche Güter: $ ,6,38 Mrd., +78,6%. Der Sprung ist eine Folge der Weißwaschung und der Abwertung.

  • Schecksteuer: $ 27,33 Mrd., +35,5%. Dass die Zunahme so stark unter der Inflation liegt, deutet darauf hin, dass ein Übergang auf Barzahlung stattgefunden hat.

  • Sozialabgaben: $ 92,13 Mrd., +32%. Die Zunahme entspricht der durchschnittlichen Lohnerhöhung für eingetragene Arbeitnehmer.

2 vistas