• Argentinisches Tageblatt

Steuereinnahmen im August: +56,3%

Die gesamten Steuereinnahmen des Bundesstaates, einschlisslich Zöllen, Sozialabgaben und Gebühren, erreichten im August 2019 $ 458,49 Mrd., 56,3% über dem gleichen Vorjahresmonat. Die Zunahme liegt über der Inflation, zum ersten Mal seit vielen Monaten.

In 8 Monaten 2019 betrugen die Einnahmen 3,18 Bio., 48% über dem Vorjahr.

Die Entwicklung war im Einzelnen wie folgt:

  • Gewinnsteuer: $102,67 Mrd., +49,6%.

  • Mehrwertsteuer: $ 141,39 Mrd., +44,1%. Hier hat sich der geringe Verkauf von Kfz und dauerhaften Konsumgütern ausgewirkt. Die von Steueramt direkt eingenommene Steuer stieg um 49,2%, während die vom Zollamt einbehhaltene um 40,9% zunahm. Die Rückgabe der MwSt. an Exporteure lag mit $ 4,85 Mrd. um 148,7% über dem Vorjahr.

  • Interne Steuern: $ 7,13 Mrd., +31,9%. Hier hat sich die niedrigere Zigarettensteuer ausgewirkt, aber auch der geringere Umsatz bei alkoholischen Getränken und Luxusgütern.

  • Exportzölle: $ 39,38 Mrd., +518,4%. Die Verallgemeinerung dieses Zolles wurde erst im September 2018 voll eingeführt, so dass die Vergleichsbasis niedrig ist.

  • Importzölle: $ 16,66 Mrd., +51,4%.

  • Brennstoffsteuern: $ 14,58 Mrd., +26,3%. Hier kommt ein starker Konsumrückgang zum Ausdruck

  • Persönliche Güter: $ 5,58 Mrd., +215,5%- Die starke Zunahme ist eine Folge der Weisswaschung vom letzten Jahr.

  • Sozialbeiträge: $ 97,52 Mrd., +39,5%. Hier kommt die Tatsache zum Ausdruck, dass die Löhne unter der Inflation zugenommen haben, und auch die geringere legale Beschäftigung.

2 vistas

© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon