• Argentinisches Tageblatt

Lateinamerikanische Wirtschaft in Kürze

(Vom 15.3.19 bis 22.3.19)

Brasilien hat den Vereinigten Staaten eine zollfreie Importquote von Weizen von 750.000 Tonnen gewährt. Dieser Weizen konkurriert mit dem argentinischen, der dank Mercosur zollfrei in Brasilien eingeführt wird, während für Weizen aus Drittländern ein Zollsatz von 10% gilt. Brasilien hat einen jährlichen Bedarf von 12 Mio. Tonnen Weizen, von denen es nur 40% erzeugt. Von den fast 7 Mio. Tonnen Weizen, die Brasilien dieses Jahr importieren muss, stellt der US-Import knapp 11% dar.

***

General Motors hat ein Investitionsprogramm in Brasilien für u$s 2,67 Mrd. bis 2024 angekündigt. Das war die Reaktion auf die Einführung von Steuervergünstigungen (eine Senkung um 25% der Umsatzsteuer) in Sao Paulo, die für Unternehmen gilt, die mehr als u$s 266 Mio. investieren.

***

Mexiko hat das Abkommen über den Kfz-Austausch mit Argentinien für drei Jahre verlängert, wobei die bestehenden jährlichen Kontingente weiter gelten. Doch gleichzeitig hat Mexiko mit Brasilien einen freien Kfz-Import und Export ohne quantitative Begrenzung vereinbart. Dabei wird von argentinischer Seite befürchtet, dass die mexikanischen Lieferungen nach Brasilien die argentinischen beeinträchtigen, die im Rahmen des kompensierten Austausches erfolgen.

***

0 vistas

© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon