• Argentinisches Tageblatt

Lateinamerikanische Wirtschaft

Vom 3.1. bis 10.1.

Der Präsident von Chile, Sebastián Piñera, hat ein neues Gesetz in Kraft gesetzt, das dem Amt, das über Pharmaprodukte entscheidet, die Befugnis erteilt, in die Preisbildung der Medikamente einzugreifen, was die Fabrikanten und auch die Apotheken betrifft. Piñera wies darauf hin, dass diese Preise in Chile über denen lägen, die in andren Ländern bestehen. In einigen Fällen könnte es jetzt Preisverringerungen von bis zu 80% geben.

***

Daimler und Bosch tun sich für ein weiteres Projekt zusammen und errichten in Brasilien ein neues Fahrzeug-Testzentrum. Schon 2018 hatte Daimler dort, an seinem Mercedes-Benz-Standort in Iracemápolis nordwestlich von São Paulo, ein solches Gelände für Lastwagen und Busse eröffnet. Das soll nun so erweitert werden, dass künftig auch Autos, leichte Nutzfahrzeuge und Motorräder getestet werden können - und das auch von anderen Herstellern und Zulieferern, wie Daimler am Montag mitteilte. Die Erweiterung soll umgerechnet rund E 15 Mio. kosten und 2021 abgeschlossen sein. (dpa)

***

In Brasilien ist das Bruttoinlandsprodukt 2019 um 1,17% gestiegen. Das hat die Focus-Umfrage unter den wichtigsten Banken ergeben. Für 2020 rechnen private Wirtschaftler mit einer BIP-Zunahme von 2,50%, und ebenso viel im Jahr 2021. Die Inflation lag gemäß der letzten offiziellen Schätzung 2019 bei 4,13%, unter dem Plansoll von 4,25%. Für 2020 rechnen private Ökonomen mit 3,6%.

***

0 vistas

© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon