Geschäftsnachrichten

Posco Argentina

Diese Tochtergesellschaft des gleichnamigen südkoreanischen Stahlunternehmens hat eine Investition von u$s 830 Mio. zur Ausbeutung von Lithium in der Provinz Salta bekanntgegeben, die im März 2022 beginnen soll. Die Firma hat schon ab 2018 u$s 230 Mio. in das Lithiumprojekt “Salar del hombre muerto” investiert, und plant 2024 eine Produktion von 25.000 Tonnen Lithiumhidroxid zu erreichen, was für 600.000 Automobilbatterien ausreicht. Beim Übergang auf elektrisch angetriebene Automobile muss eine große Zahl von Batterien eingesetzt werden. Lithiumbatterien sind leistungsfähiger und erfordern viel weniger Platz.


Andreani

Dieses Postunternehmen, das führend auf dem Gebiet des Paketversandes ist, hat eine Erweiterung ihrer Anlage im Industriepark Norlog, im Bezierk Tigre, um 6.600 qm, mit 49 neuen Empfangsstellen angekündigt. Das erlaubt täglich 202.700 Pakete zu empfangen. Die Erweiterung erlaubt auch, komplette Paletten, große Haushaltsgeräte, Matratzen u.a. Produkte zu übernehmen.


Coto

Alfredo Coto (80), der die gleichnamige Supermarktkette kontrolliert, die seinerzeit aus dem Ausbau seines Metzgergeschäftes entstanden ist, hat eine Investition von u$s 30 Mio. angekündigt, die mit der Aufnahme von 2.000 zusätzlichen Beschäftigten verbunden ist. Die geplanten Investitionen konzentrieren sich auf Digitalisierung, Immobilienanlagen in Rosario und Neuquén, sowie auf Erneuerung einiger Supermärkte und Shopping-Centers, und auch der Schlachthöfe. Alfredo Coto betonte, dass er außer den Supermärkten auch Schlachthöfe betreibe und sich dem Export von Nahrungsmitteln widme.

3 visualizaciones