Geschäftsnachrichten

Actualizado: 18 oct 2021

Indumentaria Catamarca

In der Vorwoche wurde eine 2019 geschlossene Textilfabrik in Catamarca unter obigem Namen von fünf lokalen Textilfirmen wieder in Gang gesetzt. Es handelt sich um die Fabrikanten von Produkten folgender Marken: Gepetto, Azzaro, Grisino, und Jazmin Chobar. Zunächst sollen $ 80 Mio. investiert werden, denen nächstes Jahr $ 200 Mio. hinzukommen. Die Fabrik erzeugt schon 30.000 Textilstücke pro Monat, und es ist vorgesehen, noch in diesem Jahr 90.000 zu erreichen.


Sales de Jujuy

Dieses Unternehmen, das Lithium ausbeutet und exportiert, und auf dem Riesenlager von Olaroz, im Hochplateau von Jujuy, tätig ist, beschäftigt an die tausend Menschen und befindet sich in einer neuen Expansionsphase. Zunächst werden durch ein Verdunstungsverfahren 50 Tonnen Lithiumkarbonat pro Tag gewonnen, die dann in einer besonderen Anlage behandelt werden, und schließlich für den Export zubereitet werden. Die Kapazität soll von jetzt 17.500 Jato auf 42.500 Jato erhöht werden, zu welchem Zweck u$s 291 Mio. investiert werden sollen, von denen u$s 180 Mio. mit einem Kredit der japanischen Mitsuho Bank beigetragen werden. Die Firma gehört zu 66,5% der australischen Oro Cobre, zu 25% der japanischen Toyota und zu 8,5% der Firma Jemse, die der Provinzverwaltung von Jujuy gehört. Lithium ist besonders für Hochleistungsbatterien begehrt, wird aber auch für andere Zwecke eingesetzt.

Pirelli

Die lokale Tochtergesellschaft dieser italienischen Reifenfabrik gab eine Investition von u$s 10 Mio. bekannt, die für die Fabrikation von Motorradreifen bestimmt sei. Die lokale Fabrikation dieser Reifen ist schon vor 6 Monaten aufgenommen worden, mit insgesamt 250.000 erzeugten Einheiten. Zunächst soll der Erneuerungsmarkt bedient werden, in Zukunft dann auch der der Fabrikanten von Motorrädern. 2022 soll dann auch der Export dieser Reifen aufgenommen werden. Es wird eine Produktion von 450.000 Einheiten pro Jahr angepeilt, von denen die Hälfte exportiert werden sollen.


Aluar

Die Regierung hat mit diesem Unternehmen, das eine große Aluminiumanlage in Puerto Madryn, Provinz Chubut, betreibt, einen Absichtsbrief unterzeichnet, der sich auf Erweiterung der Aluminiumproduktion um 106.000 Jato und zusätzliche Exporte von u$s 250 Mio. jährlich bezieht.


Dow Chemical

Diese Firma hat ihren Beschluss, ihr Polyurethanfabrik in San Lorenzo, bei Rosario, zu schließen, rückgängig gemacht. Die Entscheidung wurde nach einem Treffen mit Produktionsminister Matías Kulfas und Gouverneur Omar Perotti mit dem Präsidenten von Dow für Lateinamerika, Javier Constante, getroffen. Angeblich hat sich Perotti verpflichtet, ein steuerliches Problem der Firma zu lösen.


0 visualizaciones