Geschäftsnachrichten

Actualizado: 27 sept 2021

Walmart & ChangoMás

Nachdem der lokale Unternehmer de Narváez die lokale Tochterfirma der US-Supermarktkette Walmart gekauft hat, gibt er jetzt den Namen auf und geht auf ChangoMás über, mit der Walmarkt seine kleineren Verkaufsgeschäfte (nur in Argentinien) bezeichnete. Jetzt werden die großen Supermärkte Hiper ChangoMás und Super ChangoMás benannt, und die kleinen bei ChangoMás verbleiben. Insgesamt hatte die Kette 92 Geschäfte in Argentinien, davon 29 große. Insgesamt beschäftigt diese Supermarktkette 9.400 Arbeitnehmer. Die einzelnen Geschäfte sollen jetzt modernisiert werden, und zu diesem Zweck ist eine Investition von u$s 120 Mio. vorgesehen, wobei besonders der Onlinehandel erweitert werden soll, mit sogenannten “dark stores”. Die Kette steht bei den Supermärkten mit einem Anteil von 12% am Gesamtumsatz an vierter Stelle, nach Carrefour, Cencosud (Jumbo, Disco und VEA) und Coto. De Narváez besaß früher die Kette Casa Tia, die er in den 90er Jahren verkauft hat, ist aber heute in 9 Ländern präsent, mit insgesamt 539 Lokalen und 22.537 Angestellten. Die Firma betreibt dabei nicht nur Supermärkte, sondern auch Apotheken, Geschäfte für Haushaltsprodukte und für Bekleidung.


Newsan

Dieser größte lokale Fabrikant von elektrischen Haushaltsanlagen und Geräten, und auch von sogenannte elektronischen Produkten, hat jetzt mit der chinesischen Hisense die Aufnahme von Produkten dieser Marke in Argentinien vereinbart. Dies bezieht sich auf Fernsehanlagen, Luftkühlanlagen, Eisschränke, Freezer u.a. Die Produkte werden in der Fabrik in Ushuaia, Tierra del Fuego, und zum Teil auch in der von Avellaneda, bei der Bundeshauptstadt, erzeugt. Es handelt sich prinzipiell um Montage, mit einer geringen Beteiligung lokal erzeugter Teile.



2 visualizaciones