• Argentinisches Tageblatt

Geschäftsnachrichten

Arcor

Dieser Lebensmittelkonzern, der bedeutendste des Landes, hat mit der US-Firma Ingredion ein Unternehmen gebildet, an dem Arcor mit 51% beteiligt ist, das sich der Herstellung von Produkten widmen wird, die bei der Erzeugung von Nahrungsmitteln eingesetzt werden. Arcor wird dabei seine Fabrik in Lules (Tucumán) und zwei in Arroyito (Córdoba) in die neue Firma einbringen, und Ingredion die Fabriken in Chacabuco und Baradero (Provinz Buenos Aires). In diesen Fabriken werden Glucosesirup, Fruchtzucker, Stärke und Maltodextrine erzeugt. Ingredion, mit Hauptsitz in Chicago, ist in 120 Ländern tätig, beschäftigt weltweit 11.000 Arbeitnehmer, und verzeichnet einen Gesamtumsatz von u$s 6 Mrd. im Jahr. Die Firma ist schon Partner von Danone bei Bagley Latinoamerica, arbeitet auch mit der mexikanischen Bimbo-Gruppe zusammen, und hat auch ein Abkommen mit Coca Cola für die Entwicklung neuer Produkte. Das neue Unternehmen in Argentinien rechnet mit einem Jahresumsatz von etwa u$s 300 Mio.


Vista Oil & Gas

Dieses Unternehmen, das Miguel Galuccio, Präsident und Geschäftsführer von YPF zur Zeit von Cristina Kirchner, 2016 gegründet hat, ist im Dezember 2020 zum zweitgrößten Erdölproduzenten im Gebiet von Vaca Muerta aufgestiegen, mit 15.276 Barrel pro Tag, was 12% der Gesamtförderung des Gebietes ausmacht. YPF hat einen Anteil von 57%, Shell 10%, Pan American Energy 7% und Pluspetrol 3%. Die verbliebenen Erdölfirmen teilen sich die restlichen 3% auf. Im 4. Quartal 2020 konnte Vista Oil & Gas die Erdölförderung in diesem Gebiet um 20% (gegenüber dem 3. Quartal) erhöhen, mit 4 zusätzlichen Bohrungen, so das es jetzt 500 sind.


San Miguel

Dieses Unternehmen, mit Sitz in Tucumán, das Zitronensaft erzeugt und exportiert, auch Zitrusfrüchte exportiert, hat Obligationen in Höhe von u$s 60 Mio. auf dem lokalen Finanzmarkt untergebracht. Es ist die 5. Ausgabe von Obligationen, so dass es insgesamt schon u$s 160 Mio. sind.


Philco

Dieses zum Newsan-Konzern gehörende Unternehmen lag diesen Sommer an erster Stelle beim Umsatz von Luftkühlgeräten, mit einem Marktanteil von 25%. Philco wurde in Philadelphia, USA, 1906 gegründet, ließ sich 1965 auch in Argentinien nieder, und wurde 2004 von Newsan übernommen.



0 vistas

© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon