Geschäftsnachrichten

DHL

Dieses Postunternehmen hat ein Programm für eine Million Dollar in Gang gesetzt, um drei neue Agenturen zu errichten, und auch die Flotte der Fahrzeuge mit elektrischen Lastwagen auszustatten. Die Firma weist darauf hin, dass der Einzelhandel infolge der Pandemie sich stark auf Internetkäufe und Paketlieferungen verlagert habe. 2020 habe eine Zunahme von 49% stattgefunden, und 2021 eine von 66%. DHL zählt heute mit einem Netz von 170 Agenturen, mit 103 kleinen Lastwagen, davon 16 elektrisch angetriebenen.


Mc Ewan Cooper

Dieses kanadische Bergbauunternehmen, das das Kupferbergwerk “Los Azules” in der Provinz San Juan betreibt, hat Gouverneur Sergio Uñac eine zusätzliche Investition von u$s 35 Mio. bekanntgegeben, die vornehmlich für Forschung eingesetzt werden soll. Die Firma geht davon aus, dass die Andenkordillere noch viel mehr Kupfererz u.a. Erze enthält, als bisher entdeckt worden sind. Das Unternehmen beschäftigt gegenwärtig 120 Personen, einschließlich der von anderen Unternehmen, die eng mit diesen zusammenarbeiten, und will diese Zahl unmittelbar auf 300 erhöhen. Los Azules ist auch eine Verbindung mit Rio Tinto, dem größten Bergbauunternehmen der Welt, eingegangen, das einen zusätzlichen Betrag von u$s 25 Mio, beigetragen hat, um Kupfer mit einem umweltfreundlichen Verfahren aus dem Erz zu gewinnen. Leiter von Mc Ewan Cooper haben über all dies dem Gouverneur Sergio Uñac bei einem Besuch berichtet.

Dalban

Dieses Logistikunternehmen, das besonders auf dem Gebiet der Pharmawirtschaft tätig ist, hat eine neue Anlage im Vorort Haedo eingeweiht, die sie von der britischen Firma AstraZeneca für u$s 7 Mio. gekauft hat. Dalban wurde vor einem Jahrzehnt gegründet, und hat ein Warendepot von 40.000 qm im Vorort Tortuguitas. Davon sind 20.000 qm ausschließlich für die Pharmaindustrie bestimmt. Mit der neuen Anlage wird sich Dalban nicht nur mit der Zulieferung der Pharmaindustrie befassen, sondern auch die Kette der Produkte ausweiten. In diesen Sinn hat die Firma schon eine Abteilung für die Zubereitung von Produkten für das Unternehmen Savant eingerichtet. Dalban erlaubt der lokalen Pharmaindustrie eine größere vertikale Integration mit lokal erzeugten Produkten, mit denen die einzelnen Pillen hergestellt werden.


Posco

Dieses südkoreanische Stahlunternehmen hat gegenüber Außenminister Santiago Cafiero eine Investition von u$s 4 Mrd. bestätigt, die sie binnen 4 Jahren für die Erweiterung des Lithiumbergwerkes “Sal de Oro” einsetzten will. Die Konzession umfasst 25.000 ha in den Provinzen Salta und Catamarca. Zunächst sollen jetzt 1.900 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Es ist vorgesehen, 2026 eine Produktion von 100.000 Jato Lithium zu erreichen. Cafiero sprach mit dem Präsidenten der koreanischen Firma Kim Kwangbok und dem Vizepräsidenten Chung Sund Kook, die nach Argentinien gekommen waren.


Tecpetrol

Dieses Erdölunternehmen, das zum Techint-Konzern gehört, hat ein Investitionsprogramm von insgesamt u$s 730 Mio. in Vaca Muerta in Gang gesetzt, nachdem die Gasleitung Néstor Kirchner, die nächstes Jahr in Betrieb genommen wird, die Möglichkeit schafft, zusätzliches Gas zu den Konsumzentren zu leiten. Mit den neuen Investitionen soll auch die Erdölförderung in Vaca Muerta stark erweitert werden. Tecpetrol hat 2017 ein gigantisches Investitionsprogramm in Vaca Muerta in Gang gesetzt, das schon u$s 2,6 Mrd. gekostet hat, und direkt und indirekt über 5.000 Arbeitsplätze geschaffen hat.


0 visualizaciones