© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Argentinisches Tageblatt

Geschäftsnachrichten

Vom 27.12. bis 3.1.

Vassalli

Nach einem einjährigen Stillstand soll die Fabrik der Firma Roque Vassalli, die Erntemaschinen erzeugt und jahrelang führend auf diesem Gebiet war, die Produktion im März 2020 wieder aufnehmen. Der für den Konkurs zuständige Richter, das Arbeitsministerium der Provinz Santa Fe, die Gewerkschaft, der Mehrheitsaktionär und ein neu geschaffener Treuhandfonds, der verschiedene Investoren umfasst, haben den entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Die Investoren wollen 24 Erntemaschinen 2020 und 36 2021 erzeugen. Die Belegschaft wurde von 500 Arbeitnehmern 2027 auf jetzt ca. 300 verringert. Vor einem Jahr hatte die Enkelin des Gründers, Roque Vassalli, die Aktien zurückgekauft, die den Konzessionären übertragen worden waren. Das hat ihr erlaubt, Ausschau nach Investoren zu halten, die sie schließlich gefunden hat. Die Mittel des Treuhandfonds finanzieren zunächst das Arbeitskapital und dann den Verkauf, und werden mit den einzelnen Landmaschinen gesichert, die mit einem Pfandkredit belastet werden.


Arcor

Dieses Großunternehmen der Lebensmittelindustrie hat vor drei Wochen Obligationen für $ 1.65 Mrd. auf dem lokalen Finanzmarkt untergebracht. Mit diesem Betrag hat die Firma eine Schuld von $ 500 Mio. gegenüber JPMorgan, eine von $ 391,5 Mio. gegenüber BBVA und eine von $ 391,5 Mio. gegenüber HSBC getilgt. Arcor hatte 2918 mit einem Verlust von $ 1,01 Mrd. abgeschlossen, das zweite Mal in der Unternehmensgeschichte, nach einem Verlust im Jahr 2002. 2017 hatte die Firma noch einen Gewinn von $ 1,12 Mrd. ausgewiesen. In 9 Monaten 2019 wies das Unternehmen einen Verlust von $ 2,61 Mrd. aus, der vornehmlich auf Kursdifferenzen bei den Passiven in Dollar zurückzuführen ist.

0 vistas