• Argentinisches Tageblatt

Geschäftsnachrichten

(Vom 29.11. bis 6.12.)

Howard Johnson

Diese US-Hotelkette (die zur Wyndham-Gruppe gehört) werde 2020 22 neue Hotels in Argentinien in Betrieb nehmen, davon 5 unter der Marke Days Inn, gab der lokale Geschäftsführer Alberto Albamonte bekannt. Der Wyndham-Konzern ist der größte Hotelkonzern der Welt, mit 9.300 Hotels in 80 Ländern. In Argentinien sind es 43 Hotels, viele mit Beteiligung lokaler Investoren. Von den neuen Hotels, die jetzt vorgesehen sind, ist das erste das Howard Johnson Hotel & Convention Center La Plata, mit 120 Zimmern und vier Sälen für Konventionen.


Ferrum

Dieses Unternehmen, das führend auf dem Gebiet der Ausstattung von Badezimmern ist, und auch andere Produkte für den Wohnungsbau liefert, hat ihr Holzplattenfabrik “Tableros Guillermina”, im Norden von Santa Fé, für u$s 2,6 Mio. verkauft. Diese Mittel erlauben der Firma, die Rezession besser zu überstehen.


Mercado Libre

Dieses lokale Unternehmen, gegründet und geleitet von Marcos Galperín, das sich mit Internet-Handel befasst, hat von der US-Finanzfirma Goldman Sachs einen Kredit von u$s 125 Mio. erhalten, der spezifisch für die mexikanische Abteilung der Firma, “Mexicana Mercado de Credito” bestimmt ist.






Cervecería & Maltería Quilmes

Diese führende Bierbrauerei hat begonnen, Bier der Marke Budweiser in Tucumán zu erzeugen. Um die Fabrik in Acheral für diesen Zweck anzupassen, hat die Firma u$s 10,2 Mrd. investiert. Und jetzt kommt ein Investitionsprogramm in Höhe von u$s 1,7 Mrd hinzu, das sich auf vier Jahre erstreckt. Quilmes gehört zum internationalen Konzern ABInbev, und erzeugt in Argentinien Bier der Marken Quilmes,1890, Brahma, Stella Artois, Andes Origen, Corona und ab diesem Jahr auch Budweiser.

3 vistas

© 2019 Tageblatt - All rights reserved

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon